Zum Hauptinhalt springen

Sport, Bewegung, Körpererfahrung

Mobilisierung

Die Mobilisierungsgruppe ist ein sporttherapeutisches Bewegungsangebot für Patienten/Patientinnen mit Paresen (Lähmungen), Atrophien (Rückbildung eines Organs oder Gewebes) und sonstigen organischen und körperlichen Handikaps.

Der Fokus in dieser Gruppe liegt nicht nur auf den vorhandenen Einschränkungen und gegebenenfalls deren Akzeptanz, sondern vielmehr auf den gesunden und leistungsfähigen Anteilen. Ziel ist es, diese zu stärken, die Selbst-Wahrnehmung zu fördern und ein verbessertes Körpergefühl und Wohlbefinden (wieder) zu erlangen. Die individuelle Indikation wird von ärztlicher Seite gestellt.

(gemischte Gruppe & Frauengruppe)

Fitnesstraining

Die wichtigsten Ziele des Trainings sind die Stabilisierung und Verbesserung der Muskelfunktionen, die Verbesserung der Haltung sowie allgemeiner und sportspezifischer Bewegungsleistungen, die Vermeidung und Verminderung von Fehlverhalten, sowie die Gelenks- und Verletzungsprophylaxe. Wir arbeiten mit und ohne Geräte.

Lauftraining und Walking

Diese beiden Angebote gehören zum Ausdauertraining. Ziele sind Stärkung des Immunsystems, Vorbeugung degenerativer Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Erhöhung der allgemeinen Belastungsverträglichkeit im gesamten Organismus, höhere Ermüdungswiderstandsfähigkeit, psychophysische Stabilisierung und besseres Wohlbefinden.

Ganzkörperkräftigung

Ein Trainingsangebot mit und ohne Kleingeräte, zur Verbesserung der Kraft, Ausdauer, Koordination und Flexibilität. Diese Sporteinheit ist für jeden geeignet, ob sportlich fit oder nicht. Hier kann ganz individuell auf das Leistungsniveau des Patienten eingegangen werden.

Wassergymnastik/Schwimmen/AquaFit/Aquapower

Das Medium Wasser bietet u.a. zwei wesentliche Merkmale:
1. Wasserauftrieb
2. Wasserwiderstand

Der Wasserauftrieb entlastet den Stütz- und Bewegungsapparat, d.h., passive Strukturen werden geschont, die Verletzungsgefahr wird reduziert, und Bewegungs- und Belastungsmöglichkeiten werden somit erweitert. Es entsteht ein Gefühl der Schwerelosigkeit.

Der Wasserwiderstand wird zur Kräftigung der Muskulatur genutzt. Da er sich der aufgebrachten Kraft anpasst, lassen sich Übungen optimal und individuell dosieren. Langsamere Bewegungen ermöglichen zudem eine bessere Kontrolle einzelner Bewegungsabläufe und fördern so die Körperwahrnehmung und Körperkontrolle. Mithilfe verschiedener Auftriebs- und Widerstandsmittel werden diese positiven Eigenschaften des Wassers zur Mobilisation, Kräftigung und auch zur Verbesserung des Herz-Kreislauf-Systems trainingstherapeutisch wirksam eingesetzt.  Wassergymnastik eignet sich besonders für Patienten/Patientinnen, die einer Gelenkschonung bedürfen, wie z.B. Übergewichtige. Die individuelle Indikation wird ärztlicherseits gestellt.

Ebenso geeignet ist das Schwimmen. Es geht zu einen darum, die verschiedenen Techniken zu erarbeiten, bzw. zu verbessern und zum anderen, die Ausdauer in Form eines Intervalltrainings zu erhöhen.

Entspannung/Körperwahrnehmung

Bei der Körperwahrnehmung geht es darum, den Körper mit all seinen Sinnen zu erfassen. Der eigene Körper soll wieder erlebt und gespürt werden, wodurch zum einen die Wahrnehmung geschärft und zum anderen die Selbstwirksamkeit geschult wird. Denn erst wenn das Vertrauen zum eigenen Körper hergestellt ist, ist der Mensch in der Lage, eigene Grenzen realistisch einzuschätzen und angemessen zu handeln und zu reagieren. In dieser Indikationsgruppe sollen verschiedene Verfahren zur Körperwahrnehmung und Entspannung kennen gelernt und ausprobiert werden.

Dabei handelt es sich unter anderem um Methoden,

  • die am Körper, bzw. an der Bewegung ansetzen und nach innen wirken (z.B. PMR, Eutonie, Massage);
  • bei denen die Atmung im Vordergrund steht (z.B. Atementspannung); bei denen über mentale Vorstellung eine Entspannung induziert wird (z.B. Phantasie-, Traum-, Körperreisen).

RückenFit

Jeder zweite Mensch hat Rückenprobleme - aber es ist weniger zeitaufwendig als es auf den ersten Blick scheint, dem Körper und besonders dem Rücken etwas Gutes zu tun. Das Ziel der Rückenschule ist es, mithilfe funktioneller Übungen Rückenbeschwerden vorzubeugen und Problemen entgegen zu wirken. Es werden einfache Entspannungsmöglichkeiten vermittelt, mit denen nicht nur körperliche Verspannungen zu lösen sind, sondern auch das allgemeine physische und psychische Wohlbefinden steigt. Dieses Gruppenangebot wendet sich an alle, die bereits Probleme mit ihrem Rücken verspüren, aber auch an diejenigen, die Rückenschmerzen vorbeugen wollen.

Die Teilnahme ist zunächst auf 6 Termine begrenzt, dann wird erneut entschieden.

Box-Workout

Das Workout ist als Zirkeltraining aufgebaut, als ein gesunder und sehr anstrengender Mix aus Cardiotraining und Boxelementen (inklusive Training am Boxsack). Zur Teilnahme ist eine gute und belastbare körperliche Verfassung erforderlich!

Yoga

Yoga kann sich positiv auf Körper und Geist auswirken. Es geht darum, mit unterschiedlichen Bewegungsübungen und Atemübungen die Selbstwahrnehmung zu verbessern und damit die körperliche und psychische Beweglichkeit zu verbessern.

Meditatives Laufen

Meditatives Laufen durch den Wald. Dabei geht es nicht um Leistung, Geschwindigkeit und Ziele. Ganz nach dem Motto: „Der Weg ist das Ziel“. Stress und Alltagsprobleme werden ausgeschaltet und der Wald wird mit all‘ unseren Sinnen erforscht und wahrgenommen. Was sehe ich? Was rieche ich? Was schmecke ich? Was fühle ich?

Progressive Muskelentspannung (PME)

Bei der progressiven Muskelentspannung nach Jacobson handelt es sich um ein Entspannungsverfahren, bei dem durch die bewusste An- und Entspannung bestimmter Muskelgruppen ein Zustand tiefer Entspannung des ganzen Körpers erreicht werden soll. Ziel ist eine Reduktion der oft erhöhten Muskelspannung, einhergehend mit einer verbesserten Körperwahrnehmung. Mit regelmäßiger Übung kann das Entspannungsverfahren eigenständig durchgeführt werden um eine muskuläre Entspannung zur erreichen, z. B. bei Stress oder in Krisensituationen. Darüber hinaus können Schmerzzustände verringert werden, durch die bewusste Lockerung von muskulären Verspannungen.

Jetzt Hilfe finden

Suchen Sie Unterstützung?

Leiden Sie oder ein Ihnen nahestehender Mensch an einer stoffgebundenen Sucht?
Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrem Weg zur Therapie.

Jetzt Hilfe finden